Dunkelfeldanalyse

Die faszinierende Begegnung mit dem "Lebenssaft"

Was ist  Dunkelfeldmikroskopie?

Die Dunkelfeldmikroskopie ist Grundlage und Ausgangspunkt für milieu- und immunmodulierende sowie entgiftende ganzheitliche Methoden. 

Anders als bei herkömmlichen Laboruntersuchungen, dient die Dunkelfeldmikroskopie in erster Linie der Erfassung der Vitalität des Blutes und der Qualität der Blutbestandteile.

Schon ein winziger Tropfen Kapillarblut genügt, um darüber Auskunft zu geben. Vitalität, Funktionalität der Blutbestandteile, sowie augenblicklich parasitärer Befall, Schadstoffablagerungen und energetische Überlastungen im Organsystem  können sichtbar werden. 

Dabei haben Sie die Möglichkeit, das Blut bei seiner unermüdlichen Arbeit live am Bildschirm in bis zu 1.000 facher Vergrößerung zu beobachten.

 

Das Blut - Wechelbeziehung zwischen dem Blut, dem Körper und der Seele

Blut wurde seit jeher als Träger der Lebenskraft bezeichnet.

Es dient als Transportmittel von Sauerstoff, Kohlendioxid, Zucker, Fetten, Vitaminen, Spurenelementen und Hormonen. Auch der Abtransport von schädigenden Stoffen ist eine wichtige Aufgabe des Blutes.

Besonders wichtig ist die Ausbalancierung des Säure-Basen-Haushaltes. Wenn z.B. die Ursache für das Ungleichgewicht des ph-Wertes nicht erkannt und abgestellt wird, entwickelt sich der Körper zu einem "Wrack": z.B. die Knochen entkalken und werden porös, die Zähne bröckelig, die Nägel brüchig, die Haare fallen aus. Mit der Dunkelfeldmikroskopie wird der Zustand des Säure-Basen-Haushaltes gut ersichtlich. 

Emotionale Aspekte nehmen laufend Einfluss auf das Blut. Redensarten wie: "das Blut zum Kochen bringen", "Blut und Wasser schwitzen", usw. zeigen die Wichtigkeit des Blutes. 

Stress, auch emotionaler Stress, macht uns im wahrsten Sinnes des Wortes "sauer".